Sankt Andreas Altheim




In den Jahren 1360 bis 1390 wurde in dem kleinen Dorf Altheim erstmals eine kleine Kirche mit Chorturm erbaut. Altheim war zu dieser Zeit ein Klosterhof des benachbarten mächtigen Klosters Hornbach. Von dieser wesentlich kleineren Kirche ist nur der Chorturm erhalten geblieben. Im Jahre 1760 wurde das Kirchenschiff abgerissen und durch die Herzöge von Zweibrücken in den Jahren 1760-63 durch eine barocke Saalkirche ersetzt. Die Pläne für den Neubau stammten vom herzoglichen pfalz-zweibrückischen Baudirektor Christian Ludwig Hautt. Nach schweren Zerstörungen im zweiten Weltkrieg erfolgte in den Jahren 1948 bis 1949 der Wiederaufbau der Kirche. Im Jahre 1964 wurde das Kirchengebäude restauriert und einem Umbau unterzogen. Bei einer späteren Restaurierung im Jahre 1978 erhielt die Kirche einen neuen Altar mit einem schönen Relief, das die Jünger von Emmaus darstellt. Heute steht unsere Pfarrkirche unter dem Patrozinium St.Andreas und ist eine vielbesuchte Station am Jakobsweg.

Mehr Informationen