Unbefl. Empfängnis Mariä Riedelberg




Am 03. August 1952 hatte Dekan Booz, im Auftrag des Bischofs Dr. Wendel, die Grundsteinlegung mit der feierlichen Einmauerung der Kassette und Urkunde vorgenommen. In knapp 15 Monaten Bauzeit wurde die Kirche erbaut. Die Kirchweihe fand am 09.August 1953 statt. Bischof Dr. Emanuel hat die Kirche „Der unbefleckten Muttergottes“ geweiht. Am 19.0 April 1964 wurden die drei Glocken „Christkönigsglocke“, „ Marienglocke“ und „Pirminiusglocke“ feierlich geweiht.

Bei der Pfarrkirche Unbefleckte Empfängnis Mariä Riedelberg handelt es sich um die Schwestergemeinde der Pfarrei St. Cyriakus Großsteinhausen.



Mehr Informationen